Read & Download La vie sexuelle de Catherine M Ü PDF DOC TXT or eBook

Free download La vie sexuelle de Catherine M

Read & Download La vie sexuelle de Catherine M Ü PDF, DOC, TXT or eBook ☆ Diese Frau ist ein Skandal Das hätte wohl kaum jemand gedacht der sie im Frühjahr 2001 zum ersten Mal in Bernard Pivots Bouillon de Culture im französischen Fernsehen sah freundlich und zurückhaltend fast schüchtern wirkte sie da UTeilnahmslose abtörnende Art in der Millet über Gruppensex und Mösen und Schwänze schreibt so gar nicht geeignet für den Vorwurf skandalöser Pornografie Parallel zu Millets erotischer Beichte hat ihr Ehemann der Schriftsteller Jacues Henric einen Band mit biederen Nacktfotos seiner Frau herausgebracht Die Legenden der Catherine M der pünktlich zur Buchmesse auf Deutsch erscheint Und auch die Vergleiche mit de Sade oder Georges Bataille die nach Erscheinen ihres Bestsellers auf die Autorin niederprasselten hat sie nicht verdient Und das ist keineswegs negativ gemeint Zwar keinen Klassiker der französischen erotischen Literatur Bernard Pivot hat Millet geschrieben wohl aber eine überzeugend kaltblütige gut geschriebene Bestandsaufnahme ihrer entfesselten sich immer wieder auch prostituierenden Sexualität Thomas Köst. Catherine M is sexless at least towards men as cold and

Catherine Millet à 4 Download

E von Das sexuelle Leben der Catherine M über den Ladentisch die erste Auflage war bald schon ausverkauft Nun hat der Goldmann Verlag für 650000 Mark die Rechte gekauft und das schamlose Buch auf Deutsch herausgebracht Viel Geld für geschriebenen Sex denn darum handelt es sich bei Millets Roman Ausschließlich ums Vögeln Ficken Lecken geht es in dem Buch Von nichts anderem erzählt Millet auf 285 Seiten als von ihrem Wunsch sich nach der Defloration mit 18 Jahren auf schmuddeligen Parkplätzen in Swinger Clubs Bahnhofshallen oder im Gebüsch des Bois de Bologne mit möglichst vielen Männern zu vereinigen teilnahmslos und ohne Leidenschaft Hier macht sich eine Kunstexpertin selbst zum Kunstprodukt zum Objekt der Begierde einer lüsternen Männerwelt und eines beinahe ebenso lüsternen Literaturbetriebs Und trotzdem ist die. I was really looking forward to reading this albeit in a

Read & Download é PDF, DOC, TXT or eBook à Catherine Millet

La vie sexuelle de Catherine MDiese Frau ist ein Skandal Das hätte wohl kaum jemand gedacht der sie im Frühjahr 2001 zum ersten Mal in Bernard Pivots Bouillon de Culture im französischen Fernsehen sah freundlich und zurückhaltend fast schüchtern wirkte sie da Und trotzdem hatte Catherine Millet 52 jährige Chefredakteurin der Avantgarde Zeitschrift artpress Spezialistin für Yves Klein und einstige Kommissarin ihrer Heimat bei der Biennale in Venedig ein Buch geschrieben dass ganz Frankreich in Wallung brachte Die Rede ist natürlich nicht von ihrem Band über Zeitgenössische Kunst der nahezu unbeachtet blieb Gemeint ist vielmehr die schonungslose Bestandaufnahme ihres unersättlichen Sexuallebens die erotische Autorinnen wie Catherine Breillat und Virginie Despentes wie Betschwestern aussehen lässt In Frankreich gingen täglich bis zu 5000 Exemplar. Please note due to issues with space the start of this t